PRO-I 2800

Das Inverter-Bolzenschweißgerät PRO-I 2800 mit Mikroprozessorsteuerung überzeugt durch exzellente Schweißqualität. Moderne Invertertechnologie sorgt für eine äußerst präzise Regelung und eine hohe Reproduzierbarkeit des Schweißprozesses sowie eine sehr hohe Lichtbogenstabilität - auch bei kurzen Schweißzeiten und niedrigen Schweißströmen.
Das Gerät bietet eine hohe Schweißleistung (max. Schweißdurchmesser 25 mm). Durch das innovative Kühlkonzept werden eine hohe Einschaltdauer und somit schnelle Schweißfolgen gewährleistet. Aufgrund des erheblich geringeren Gewichts gegenüber konventionellen Bolzenschweißgeräten ist es ideal geeignet für den mobilen Einsatz. Ein integriertes elektronisches Weitbereichsnetzteil erlaubt den Betrieb in einem Versorgungsbereich von 320-495 V. Somit kann das PRO-I 2800 auch bei problematischer Spannungsversorgung (z.B. bei langen Verlängerungsleitungen oder Generatoren) ohne Schwierigkeiten verwendet werden. Die robuste Bauweise ermöglicht die Verwendung auch unter rauen Umgebungsbedingungen.
Das PRO-I 2800 ist ausgelegt für das Bolzenschweißen mit Keramikring oder Schutzgas und das Kurzzeitbolzenschweißen mit oder ohne Schutzgas. Schweißstrom und -zeit sind stufenlos einstellbar, selbstverständlich ist es mit einer Konstantstromregelung ausgestattet. Das Gerät wird über einen sehr robusten Dreh-/Druckknopf bedient, alle Funktionen und Parameter werden in einem großen Display angezeigt.
Vorinstallierte Schweißprogramme erleichtern die Wahl der richtigen Einstellungen für unterschiedliche Schweißaufgaben. Zusätzlich sind benutzerspezifische Schweißprogramme speicherbar. Der modulare Aufbau des Geräts erlaubt die kundenindividuelle Wahl der Ausstattung. Alle optionalen Ausstattungsmerkmale sind nachrüstbar.
Die standardmäßig integrierte Schweißparameterüberwachung ermöglicht eine Qualitätskontrolle der durchgeführten Schweißungen. Das Gerät kann jede Abweichung von den idealen zulässigen Werten erkennen und ermöglicht so der Schweißaufsicht und dem Bediener ein rechtzeitiges Erkennen von Mängeln in der Schweißdurchführung wie ungenügendes Ausgleichen der Blaswirkung, Schiefstellung der Pistole und anderes. Die Fertigungsüberwachung kann sich damit auf die Überwachung und Aufzeichnung aller Schweißungen durch das Gerät und eine nachfolgende Sichtprüfung beschränken. Standardmäßig werden die Parametersätze der letzten zehn Schweißungen gespeichert. Der optional erhältliche Schweißparameterspeicher gestattet die Speicherung von 24500 Schweißungen und besitzt eine USB-Schnittstelle zur Datenübertragung auf einen PC.
Das PRO-I 2800 ermöglicht ein sehr komfortables, genaues und schnelles Einstellen von Bolzenschweißpistole bzw. Automatikschweißkopf durch Anzeige der an der Pistole bzw. dem Schweißkopf eingestellten Werte für Bolzenüberstand und Hub im Display des Geräts. Das zeitaufwendige und ungenaue manuelle Messen der Einstellwerte an der Schweißpistole bzw. dem Schweißkopf - so wie es bei anderen Geräten notwendig ist - kann damit entfallen.
Optional kann das Gerät mit einem Schutzgasmodul für das Bolzenschweißen unter Schutzgas sowie mit einem Automatikmodul zur Steuerung der automatischen Bolzenzuführung VBZ und einer Automatikschweißpistole ausgerüstet werden.
Das PRO-I 2800 ist auch als Mehrpistolenanlage für den Betrieb von zwei oder vier Bolzenschweißpistolen mit unterschiedlichen Einstellungen für Schweißstrom und -zeit lieferbar. Die Mehrpistolenanlage erkennt automatisch welche der angeschlossenen Pistolen verwendet wird. Alle Pistolenanschlüsse können mit einem Schutzgasmodul ausgerüstet werden. Alternativ ist für den Betrieb von bis zu vier Pistolen an einem Gerät die externe Adapterbox PRO-SPLIT als Zubehör erhältlich.
In der Ausführung als Trolley mit zwei großen, äußerst robusten Rollen und ausziehbarem Teleskopgriff ist das PRO-I 2800 ideal geeignet für den mobilen Einsatz auf Baustellen.

Schweißbereich Ø 2-25 mm
Schweißmaterial Stahl, Edelstahl, Aluminium
Schweißverfahren
(nach DIN EN ISO 14555)
Bolzenschweißen mit Keramikring, Bolzenschweißen mit Schutzgas, Kurzzeitbolzenschweißen mit oder ohne Schutzgas
Schweißstrom 100-3150 A, stufenlos einstellbar
Schweißzeit 1-1500 ms, stufenlos einstellbar
Stromquelle Inverter
Netzstecker CEE 125 A (optional: CEE 63 A)
Netzanschluss 320-495 V, 63 A, 50/60 Hz
Netzabsicherung 125 AT (optional: 63 AT)
Schutzart IP 23
Abmessungen (BxHxL) 550x850x650 mm
Gewicht 102 kg
Artikelnummer B-90-30-5051
Geeignete Schweißpistolen PHM-10, PHM-12, PHM-160, PHM-161, GD 12sc, GD12, GD 15, GD 16, GD 19, GD 22, GD 25, PHA-500, PHA-500-6
  • exzellente Schweißqualität - moderne Invertertechnologie sorgt für eine äußerst präzise Regelung und eine hohe Reproduzierbarkeit des Schweißprozesses
  • sehr hohe Lichtbogenstabilität - auch bei kurzen Schweißzeiten und niedrigen Schweißströmen
  • leistungsstark - hoher Schweißstrom von 3150 A für max. Schweißdurchmesser 25 mm
  • schnelle Schweißfolgen durch innovatives Kühlkonzept
  • ideal geeignet für mobilen Einsatz - erheblich geringeres Gewicht als konventionelle Bolzenschweißgeräte
  • einfache Verwendung auch bei problematischer Spannungsversorgung (z.B. bei langen Verlängerungsleitungen oder Generatoren) durch integriertes elektronisches Weitbereichsnetzteil (Versorgungsbereich: 320-495 V)
  • robuste Bauweise ermöglicht die Verwendung unter rauen Umgebungsbedingungen
  • geringer Stromverbrauch aufgrund des hohen Wirkungsgrads
  • Schweißstrom variabel einstellbar
  • Schweißzeit variabel einstellbar
  • Konstantstromregelung
  • einfache Einknopfbedienung durch sehr robusten Dreh-/Druckknopf
  • Anzeige aller Funktionen und Parameter in großem Display (Displaykontrast einstellbar)
  • Bibliothek mit vorinstallierten Schweißprogrammen (auswählbar über Bolzendurchmesser und -typ)
  • 59 benutzerspezifische Schweißprogramme speicherbar
  • Schweißparameterüberwachung und -dokumentation
    • ermöglicht eine Qualitätskontrolle der durchgeführten Schweißungen
    • Das Gerät kann jede Abweichung von den idealen zulässigen Werten erkennen und ermöglicht so der Schweißaufsicht und dem Bediener ein rechtzeitiges Erkennen von Mängeln in der Schweißdurchführung (z.B. ungenügendes Ausgleichen der Blaswirkung, Schiefstellung der Pistole etc.).
      -> vereinfachte Fertigungsüberwachung durch Überwachung und Aufzeichnung aller Schweißungen durch das Gerät und nachfolgende Sichtprüfung
    • Leistungsumfang:
      • Aufzeichnung von Schweißstrom, Schweißzeit und Spannung bei jeder Schweißung
      • Aufzeichnung des Bolzenüberstands vor der Schweißung sowie des Bolzenwegs (Hub, Eintauchmaß, Eintauchgeschwindigkeit und Kurzschlusszeit) während der Schweißung [nur bei Verwendung einer Bolzenschweißpistole bzw. eines Automatikschweißkopfes mit Wegmesssystem]
      • Vergleich der aufgezeichneten Schweißparameter (Istwerte) mit den Parametern einer Referenzschweißung (Sollwerte) (Toleranzen einstellbar)
      • bei Abweichungen von der Referenzschweißung Ausgabe einer Warnung oder Sperrung des Geräts für weitere Schweißungen bis zur Freigabe durch den Benutzer (Funktionalität ist abschaltbar)
      • Speicherung der Parametersätze der letzten zehn Schweißungen
      • optional (auch nachrüstbar): Schweißparameterspeicher zur Speicherung von 24500 Schweißparametersätzen (Speicherung mit Datum und Uhrzeit) mit USB-Schnittstelle zur Datenübertragung (Schweißparametersätze) auf einen PC
  • komfortables, genaues und schnelles Einstellen von Bolzenschweißpistole bzw. Automatikschweißkopf durch Anzeige der an der Pistole bzw. dem Schweißkopf eingestellten Werte für Bolzenüberstand und Hub im Display des Geräts [nur bei Verwendung einer Bolzenschweißpistole bzw. eines Automatikschweißkopfes mit Wegmesssystem]
  • Gerätesperre (mit PIN-Code-Abfrage) zur Verhinderung ungewollter Änderungen der eingestellten Parameter
  • Berechtigungskonzept mit unterschiedlichen Rollen (passwortgeschützt) für Sperrung des Geräts sowie Änderungen an Gerätegrundeinstellungen und Menüstruktur
  • Schweißzähler (Anzeige im Hauptmenü)
  • optional (auch nachrüstbar): Schutzgasmodul für das Bolzenschweißen mit Schutzgas als Schweißbadschutz
  • Schutzgasvor- und -nachströmzeit variabel einstellbar (bei Option Schutzgasmodul)
  • optional (auch nachrüstbar): Automatikmodul zum Anschluss der automatischen Bolzenzuführung VBZ und einer Automatikschweißpistole
  • optional (auch nachrüstbar): zwei oder vier Pistolenanschlüsse
    - unterschiedliche Einstellungen für Schweißstrom und -zeit
    - automatische Erkennung der verwendeten Pistole
    - Schweißprogrammspeicher für jeden Pistolenanschluss
    - Schweißzähler für jeden Pistolenanschluss
    - optional (auch nachrüstbar): Schutzgasmodul für jeden Pistolenanschluss
  • als Zubehör erhältlich: Adapterbox PRO-SPLIT
    • ermöglicht den Betrieb von bis zu vier Bolzenschweißpistolen mit unterschiedlichen Einstellungen für Schweißstrom und -zeit an einem Gerät
    • automatische Erkennung der verwendeten Pistole
    • Schweißprogrammspeicher für jeden Pistolenanschluss
    • Schweißzähler für jeden Pistolenanschluss
    • mit bis zu vier Schutzgasmodulen
  • geeignet für Durchschweißtechnik
  • Funktionstest ohne Schweißstrom zur Abhubeinstellung für Schweißpistolen und -köpfe (Hubtest)
  • Wiederauslösesicherung zur Verhinderung des Schweißens auf ein bereits geschweißtes Schweißelement
  • intelligentes Selbstdiagnosesystem (Anzeige eines Fehlercodes im Display bei Auftreten einer Störung/Fehlfunktion)
  • automatischer Funktionstest nach dem Einschalten
  • Temperaturüberwachung zum Schutz gegen Zerstörung durch Übertemperatur
  • Phasenüberwachung
  • Abschaltautomatik bei Übertemperatur und Phasenausfall
  • Geräteschutz bei Defekt an Schweiß-/Steuerkabel oder Hubmagnet
  • Schutz der Elektronik durch Luftfilter
  • hohe Zuverlässigkeit und hohe Einschaltdauer durch Einsatz ausschließlich hochwertiger Komponenten
  • Steuerung und Überwachung aller Funktionen und Parameter durch schnellen und leistungsstarken Mikroprozessor
  • optional (auch nachrüstbar): Ausführung als Trolley mit zwei großen, äußerst robusten Rollen und ausziehbarem Teleskopgriff für den mobilen Einsatz auf Baustellen
  • Kranösen
  • zwei Lenkrollen, zwei Bockrollen
  • CAN-Bus und Anybus zur sicheren Kommunikation mit übergeordneten Steuerungen
  • optimiert für den Betrieb an Generatoren
  • robustes, pulverbeschichtetes Metallgehäuse
  • stabile Befestigung der Schweißkabelbuchsen an eigenem Steckerträger, vermeidet Kabelzugschäden am Gehäuse